Hochzeitsreportage Sabrina & Peter

Hochzeitsreportage Sabrina & Peter

Jede Hochzeitsreportage ist anders schön, auch wenn die Abläufe sich natürlich oft ähneln. Sabrina und Peter haben im Kreis ihrer freien evangelischen Gemeinde gefeiert, mit gefühlt zweihundert Gästen. Schon am morgen, während die Braut frisiert und geschminkt wurde und ich die ersten Fotos machen konnte, gab es einen Kameramann, der uns filmisch auf Schritt und Tritt begleitete. Für mich durchaus interessant, mal in das Genre Video reinschnuppern zu können. Ich werde in Zukunft ganz sicher auch das ein oder andere Video-Projekt machen, zumal man mit einer modernen Fotokamera ja schon sehr passable Film-Ergebnisse erzielen kann. Nach den Vorbereitungen bei der Braut ging es dann direkt in die Kirche, mit einigen Überraschungen zum Thema Licht (siehe unten, “Manchmal kommt es anders als …). Danach gab es das erste Gruppenfoto mit allen Kirchenbesuchern und dann ging es ersteinmal in die Gemeinde der beiden, sprich, in den Festsaal.

Eine solche Gemeindefeier hebt sich insofern von vielen anderen Hochzeiten ab, das die Feier nicht in einem Restaurant mit durchgeplantem Menü/Ablauf stattfindet, sondern in den Gemeinderäumen und viele der Gäste tragen etwas zum Buffet mit bei, bunte Vielfalt, sehr lecker!  Während die Gäste sich am Kuchenbuffet gütlich taten bin ich mit dem Brautpaar in einen nahe gelegenen Park mit kleinem See zum Brautpaarshooting. Wetter und Location waren echt Bomb, die beiden hatten Spaß und wir konnten so dem Trubel mal für eine Stunde entfliehen.

Ich habe die Feier bis in die Nacht begleitet und irgendwann gegen 24 Uhr, dann die Segel gestrichen. Es war wunderschön und ich hatte ca. 2.000 Fotos im Gepäck, die in den kommenden Tagen auf Sichtung und Bearbeitung warteten.

Impressionen des Tages

Manchmal läufts anders als …

Es gibt eigentlich keine Hochzeit auf der alles glatt und nach Plan läuft, irgendetwas ist immer und das macht das ganze auch interessanter. Na und was soll ich sagen, die Aufnahmen in Kirche waren bei dieser Hochzeit fast schon zu interessant. Was war geschehen? Kurz vor der Hochzeit gab es ein Problem am Kirchendach und die gesamte Gebäudefront musste eingerüstet werden, so dass ein Teil der wenigen Fenster in den Kirchenraum verdeckt waren und wir quasi im Dunkeln standen. Ein Hoch auf moderne Kameratechnik. Quasi keine Aufnahme im Inneren der Kirche konnte unter ISO 3200 aufgenommen werden, die meisten höher und das bei offener Blende. Blitzen verbietet sich für mich während der Trauung von selbst, das würde nur die Zeremonie und alle Anwesenden stören. Die von mir eingesetzten Fuji-Kameras und Objektive (gerade die Fujinon Festbrennweiten) haben sich wiedereinmal bestens bewährt und mich auch in schwierig Situationen nicht im Stich gelassen.

 

2 thoughts on “Hochzeitsreportage Sabrina & Peter

  1. Einfach schöne Bilder. Danke dafür! An diese Hochzeit denke ich gern zurück. Du hast ein tolles Auge fürs Detail.

Comments are closed.

Comments are closed.